Aus dem Tagebuch eines Jugend forscht-Juroren

Logo Jugend forscht Am 1. und 2. März ist der Regionalwettbewerb Jugend forscht und Schüler experimentieren Dresden-Ostsachsen zu Gast bei ENSO. Unsere Firma unterstützt den Wettbewerb als Patenunternehmen und stellt ehrenamtliche Juroren, die die Arbeiten der Nachwuchsforscher bewerten. Ich bin einer davon. Interessiert es Sie zu erfahren, was alles passiert, bevor die Sieger gekürt werden? Ich habe die Höhepunkte in den letzten Wochen festgehalten und gebe Ihnen einen Einblick in mein „Juroren-Tagebuch“.

Wenn Sie Lust haben, dann kommen Sie morgen von 13:00 bis 17:00 Uhr oder am Freitag von 9:00 bis 13:30 ins City Center am Dresdner Hauptbahnhof. Es bietet sich Ihnen die einmalige Gelegenheit, die Wettbewerbsarbeiten genauer unter die Lupe zu nehmen und mit den jungen Forschern ins Gespräch zu kommen. Ich würde mich freuen. Und die Nachwuchsforscher auch.

Beitrag lesen

ENSO-Azubi als Bundesbester 2011 geehrt

ENSO-Azubi Sebastian Mumme
Sebastian Mumme wurde als Deutschlands bester Azubi geehrt.

Vom Alter her liegen Sebastian Mumme und ich nicht weit auseinander. Doch eines hat der 25-Jährige mir voraus: Er ist Deutschlands bester Elektroanlagenmonteur-Azubi 2011. Dieses freudige Ereignis für ihn und unser Unternehmen ist wie geschaffen für meinen ersten Beitrag im ENSO-Blog in der Rubrik „Karriere“.

Sebastian Mumme hat den Beruf des Elektroanlagenmonteurs bei uns von der Pike auf gelernt. Seine Ausbildung beendete er vorzeitig im Februar 2011, und das nicht irgendwie, sondern als bester Azubi in seinem Beruf. Deutschlandweit! Seine Abschlussprüfung war ausschlaggebend für die Auszeichnung. Sebastian Mumme hat 97 von möglichen 100 Punkten erreicht – ein außergewöhnliches Ergebnis.

Beitrag lesen

Lampentausch – Lohnt sich das?

Logo Messe HAUS

Wussten Sie, dass die Beleuchtung nur rund 2 Prozent des Energieverbrauchs im Haushalt ausmachen soll? Ich bisher nicht. Erst seit ich zusammen mit meinen Kollegen in den Vorbereitungen für die Messe HAUS stecke, bin ich schlauer. Dort präsentiert sich ENSO vom 01. bis 04. März mit einem Stand auf dem Messegelände Dresden in der […]

Beitrag lesen

Energie-ABC: Vom Kubikmeter zur Kilowattstunde

Gasaufbereitungsanlage von Gazprom
Gasaufbereitungsanlage des russischen Staatsunternehmens Gazprom – Foto: Verbundnetz Gas AG

Hätten Sie noch damit gerechnet, dass wir nun doch so einen knackigen Winter bekommen? Ich ehrlich gesagt nicht. Die eisigen Temperaturen sorgen dafür, dass an Spitzentagen in Deutschlands Haushalten über zwei Terrawattstunden Erdgas verbraucht werden – also mehr als zwei Milliarden Kilowattstunden (Quelle: BDEW).

Ihren Verbrauch misst der Erdgaszähler im Keller. Er erfasst das verbrauchte Gasvolumen in Kubikmeter (m³). Auf Ihrer Rechnung finden Sie die gelieferte Energiemenge in Kilowattstunden (kWh) wieder. Warum? Die Abrechnung in kWh ist gesetzlich vorgeschrieben und soll Ihnen einen besseren Vergleich mit anderen Energieträgern ermöglichen, zum Beispiel Strom oder Fernwärme.

Für die Umrechnung vom Kubikmeter zur Kilowattstunde benötigen wir einen Umrechnungsfaktor. Der ist auf Ihrer Erdgasrechnung ausgewiesen und setzt sich aus dem Brennwert und der Zustandszahl zusammen.

Beitrag lesen

Familienausflug mit einem Elektroauto

Mitsubishi i-MiEV aus dem ENSO-Fuhrpark - Das Testfahrzeug
Der Mitsubishi i-MiEV beim Aufladen

Bestimmt ist dem einen oder anderen von Ihnen die Kundenaktion „E-Mobil-Testsommer“ im letzten Jahr noch in Erinnerung. Kunden der ENSO AG hatten die Möglichkeit, kostenlos ein Elektroauto zu testen.

Im Herbst bekamen wir Mitarbeiter ebenfalls die Chance, das Fahrzeug auf Herz und Nieren zu prüfen oder besser: auf Komfort und Fahrspaß. Ich hatte Glück und war dabei.

Hier mein Erfahrungsbericht. Vorab – ja, das Elektrofahrzeug ist eine Alternative zum Auto mit klassischem Verbrennungsmotor – aber …

Beitrag lesen

Energiewirtschaftsgesetz – Was ändert sich?

Als Trainee habe ich die Möglichkeit, hinter die Kulissen von ENSO zu schauen. Vieles ist dabei neu für mich und es gibt noch einiges zu lernen. Für meinen Aufgabenbereich ist es nicht nur wichtig, fachlich kompetent und möglichst auf dem neuesten Stand zu sein, sondern auch die Energiewelt thematisch im Blick zu haben – und die ist vielfältig, glauben Sie mir.

Erst kürzlich kam es mir zugute, dass ich wichtige Änderungen des novellierten Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) für mich selbst zusammengefasst und notiert hatte – mein Fernseher, treuer Begleiter seit 10 Jahren, segnete nämlich Anfang des Jahres das Zeitliche. Plötzlich stellte sich mir die Frage: Ein Leben ohne Fernseher? Nein. Also Neuanschaffung, doch worauf achten? Was stand noch mal in meinen Notizen? Ach ja: „NEU ab 2012: Label für TV-Geräte“.

Beitrag lesen

Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg: Stromversorgung WM-tauglich

WiA-Geschäftsführer Matthias Benesch
Ex-Bobfahrer Matthias Benesch ist Geschäftsführer der Wintersport Altenberg GmbH. Fotos: WiA GmbH

Von heute an bis zum 12. Februar kämpfen bei uns auf der Rennschlitten- und Bobbahn im Altenberger Kohlgrund die weltbesten Rennrodler um WM-Medaillen. Moderne Technik zur Energieversorgung trägt zu einem erfolgreichen Verlauf der Wettbewerbe bei.

Aus eigener Erfahrung weiß ich: Der Eiskanal in Altenberg gehört zu den anspruchsvollsten Bahnen der Welt. Athleten, Trainer, Journalisten und Tausende Besucher sind immer wieder von ihm fasziniert. Nur durch die tägliche Pflege des Eises und die Erfahrung der Bahnarbeiter ist er auch von weniger erfahrenen Sportlern zu beherrschen.

Welttitelkämpfe in Deutschland und in olympischen Sportarten sind immer eine besondere Herausforderung für den jeweiligen Ausrichter. Jede WM soll neue Maßstäbe setzen. Daran haben wir als Wintersport Altenberg GmbH uns bei der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft orientiert.

Beitrag lesen

Herzlich willkommen im ENSO-Blog

Blogger-Team
Wir bloggENSO rund um Energie und Karriere.

Heute ist ein besonderer Tag für meine Kollegen und mich, denn mit diesem
Beitrag öffnet der ENSO-Blog seine Pforten. Ab sofort werden wir Sie hier mit Informationen aus „unserer“ Energiewelt versorgen.

Inhaltlich haben wir einiges zu bieten. Ich lade Sie ein, unsere Beiträge regelmäßig zu lesen und uns Ihre Gedanken, Ideen, Ihre Meinung oder Fragen wissen zu lassen. Wir freuen uns auf offene, inspirierende und faire Gespräche. Was dürfen Sie für Themen erwarten?

Unser Markenversprechen heißt: „ENSO. Mehr Energie. Mehr Service.“ Der Blog ist ein Baustein, dieses Versprechen einzulösen. Wir starten mit den beiden Rubriken „Energie“ und „Karriere“.

Beitrag lesen