Tina-Becker
In ihrer Freizeit geht Tina Becker gern in den Bergen wandern.

Tierpflegerin werden – das war ihr Kindheitstraum. Heute arbeitet Tina Becker als Bereichsleitersekretärin bei ENSO NETZ.

Welche unterschiedlichen Aufgaben sie dort hat, warum sie sich mit ihrer kaufmännischen Ausbildung unter den Technikerkollegen wohl fühlt und wobei sie in ihrer Freizeit am besten entspannen kann, erfahren Sie in ihrem Steckbrief.

Name: Tina Becker
Wohnort: Dresden
Arbeitsaufgabe/Funktion: Bereichsleitersekretärin

Was wollten Sie als Kind werden?

Tierpflegerin, weil ich schon immer Hasen und Meerschweinchen hatte und meine Stofftiere an der Leine durch die Wohnung geführt habe.

Wie sind Sie zu ENSO gekommen?

Nach dem Abitur habe ich 2007 meine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation bei ENSO begonnen. Diese Zeit war sehr spannend und abwechslungsreich, da ich die unterschiedlichsten Unternehmensbereiche kennenlernen durfte. Die Ausbildung konnte ich nach zweieinhalb Jahren vorzeitig abschließen und wurde bei ENSO NETZ als Abteilungssekretärin eingesetzt. Kurz darauf wechselte ich in den Bereich Anlagentechnik/Netzführung. Hier bemühe ich mich, meinen Chef tatkräftig zu unterstützen.

Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag bei Ihnen aus?

Bei mir ist kein Tag wie der andere. Als Bereichsleitersekretärin führe ich Telefonate, plane, koordiniere und überwache Termine, bereite Besprechungen vor und erstelle Präsentationen. Außerdem bin ich für die Ablage und Archivierung von Schriftstücken und elektronischem Schriftverkehr zuständig. Darüber hinaus verwalte und bestelle ich Büromaterial, kümmere ich mich um unseren Postein- bzw. -ausgang und leite dienstliche Informationen an die Mitarbeiter weiter. Wenn meine Kollegen zu Lehrgängen und Dienstreisen fahren, melde ich das in unserer Personalabteilung an und buche Fahrkarten sowie Hotelzimmer für sie. Außerdem prüfe ich, ob die Hotelrechnungen sachlich und rechnerisch richtig sind.

 Was bereitet Ihnen in Ihrem Job die meiste Freude?

Meine abwechslungsreichen Aufgaben und die Möglichkeit, selbstständig zu arbeiten, schätze ich sehr. Dadurch, dass ich mit meiner kaufmännischen Ausbildung in einem technischen Bereich angestellt bin, lerne ich immer wieder etwas Neues. Das gefällt mir gut. Mit meinen Kolleginnen und Kollegen arbeite ich gern zusammen. Es ist ein schönes Gefühl, wenn ich meinen Chef in seinen Aufgaben entlasten und ihn in der Kommunikation mit seinen Mitarbeitern unterstützen kann.

Wobei können Sie am besten entspannen?

Bei einer Fahrradtour oder einem Spaziergang in der Natur, im Urlaub oder beim Yoga. Im Winter kann ich den Alltag auch mal auf der Couch komplett hinter mir lassen.