Weihnachtstradition: Ein geschmückter Baum zum Fest

Geschmückter Weihnachstbaum
Ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum bringt Behaglichkeit ins Wohnzimmer. Foto: Julien Christ/pixelio.de

Für viele ist er das Symbol für die schönste Zeit des Jahres: der Weihnachtsbaum. 23 Millionen Stück wurden laut dem Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger (BWS) im vergangenen Jahr deutschlandweit verkauft.

Auch aus sächsischen Haushalten ist das immergrüne Gewächs zum Jahresende nicht mehr wegzudenken. Rund 30.000 Bäume verkauft der Staatsbetrieb Sachsenforst jährlich aus heimischen Wäldern. Darunter sind vor allem Blaufichten, Gemeine Fichten, Kiefern und Nordmanntannen – der beliebteste Weihnachtsbaum der Deutschen.

Beitrag lesen

Meine Heizung: Lüftungsanlage mit Luft-Luft-Wärmepumpe

Bauherren
Als Bauherren mussten wir vieles bedenken. Unser Haus möglichst effizient warm zu bekommen, war meinem Mann und mir wichtig.

Wir heizen unser Haus über die Luft. Sie fragen sich, ob und wie das funktioniert? Das ging mir ähnlich, als wir uns während der Bauplanung damit beschäftigten, welche Heiztechnik die richtige für uns ist. Unsere Wahl fiel auf eine Lüftungsanlage mit Luft-Luft-Wärmepumpe.

Seit über einem Jahr wohnen wir zu dritt, demnächst zu viert, in den eigenen vier Wänden. Inzwischen weiß ich, wie die Technik arbeitet. 😉 Ich kann von ersten Erfahrungen damit berichten. So viel schon mal vorab: Unsere Entscheidung haben mein Mann und ich bisher nicht bereut. 

Beitrag lesen

Gebäude-Thermografie: Antworten auf häufige Fragen

Jörg Pohlhaus von der delta GmbH
Jörg Pohlhaus ist Projektleiter bei der delta GmbH, die in unserem Auftrag die Gebäude-Thermografie durchführt. Foto: delta GmbH

Seit acht Jahren sind meine Kollegen und ich von der delta GmbH in Ostsachsen unterwegs, um im Auftrag der ENSO Wärmelecks an Häusern aufzuspüren.

Mit Hilfe unserer hochsensiblen Infrarotkameras finden wir Schwachstellen an Gebäudehüllen, durch die wertvolle Heizenergie nach außen dringt. Nicht immer sind dafür Baumängel verantwortlich.

Auch an alten Fenstern, die optisch in einem einwandfreien Zustand sind, können deutliche Wärmeverluste auftreten.

Beitrag lesen

Mehr Energie für die wichtigen Dinge – mit dem Jobticket zur Arbeit

Holger Wolf
Holger Wolf betreut Geschäftskunden der Dresdner Verkehrsbetriebe. Foto: DVB

Seit über 140 Jahren bewegen wir von den Dresdner Verkehrsbetrieben die sächsische Landeshauptstadt – mit Bussen, Straßenbahnen, Fähren und Bergbahnen.

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Dresden ist für uns eine Herzensaufgabe. Unser Ziel ist es, dass Sie Ihr Ziel erreichen – und zwar pünktlich, sicher und entspannt.

Mit über 300 Fahrzeugen befördern wir werktags etwa eine halbe Million Fahrgäste – viele davon auf dem Arbeitsweg. Dabei sind wir eng mit dem Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) verzahnt und können so gemeinsam auch auf längeren Strecken besten Service bieten.

Hier komme ich ins Spiel. Ich betreue Unternehmen wie ENSO, die ihren Mitarbeitern den Arbeitsweg erleichtern wollen. Als passionierter Bus- und Bahnfahrer weiß ich genau, welche Vorteile das hat.

Beitrag lesen

EcoGator: Energiespar-App im Test

Label-Scanner ecoGator
Der Label-Scanner der App ecoGator hilft Ihnen, im Geschäft das energieeffizienteste Gerät zu finden.

Der letzte Kandidat in unserer Testreihe ist ein mehrfacher Preisträger. Die Verbraucher-App „ecoGator“ wurde unter anderem im Juni mit dem European Sustainable Energy Award in der Kategorie „Energieeffizienz“ und vom Magazin „Android Apps“ als Top App 2015 ausgezeichnet.

Ist das ein Grund mehr, diesen Beitrag zu lesen? Ja, denn „ecoGator“ überzeugt nicht nur durch eine gelungene Nutzerführung, sondern durch aktuellen, gut aufbereiteten Inhalt, der auch ohne Internetverbindung nutzbar ist. Doch der Reihe nach.

Beitrag lesen

Mitarbeitersteckbrief: Zahlenjongleur im Netzvertrieb

Martin Bogusch
Nach Feierabend tritt Martin Bogusch gern in die Pedalen, um den Kopf frei zu bekommen. Foto: Sportfotograf

Der Berufseinstieg hat für Martin Bogusch geklappt. Als Trainee bei der ENSO NETZ GmbH beschäftigt er sich bereits nach kurzer Zeit mit großen Energiemengen.

Was ihm dabei besonderen Spaß macht und welche eher untypischen Aufgaben er manchmal noch erledigt, erfahren Sie in diesem Mitarbeitersteckbrief.

Name: Martin Bogusch
Wohnort: Wülknitz
Arbeitsaufgabe: Trainee Netzvertrieb

Beitrag lesen

Meine Heizung: Wärmepumpe mit Direktverdampfung

Einfamilienhaus
Unser Einfamilienhaus aus dem Jahr 2006 wird mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe beheizt.

Seit neun Jahren bewohnen meine Familie und ich unser eigenes Zuhause im Dresdner Süden. Unser Einfamilienhaus bietet 140 Quadratmeter Wohnfläche auf zwei Etagen. Für wohlige Raumtemperaturen und warmes Wasser sorgt eine Wärmepumpe.

Die Frage nach dem passenden Heizsystem stellte sich zwangsläufig im Zuge der Hausplanung. Da wir ein Niedrigenergiehaus bauen wollten, würden wir mehr Geld in die Gebäudehülle investieren, um im Gegenzug Heizenergie und Betriebskosten zu sparen. So der Plan.

Beitrag lesen

Weihnachtsmärchen: Azubis auf der Bühne

Nora Lehmann als Engel verkleidet
Im Azubitheaterstück „Rudolphs Abenteuer“ spielt unsere Auszubildene Nora Lehmann einen Engel. Foto: Ronny Zeidler

Seit ich mich erinnern kann, ist es in meiner Familie Tradition, jedes Jahr zum Heiligen Abend ein Weihnachtsmärchen im Theater anzuschauen.

Dieses Mal wird es für mich viel aufregender als sonst. Denn ich sitze nicht im Publikum, sondern stehe gemeinsam mit anderen ENSO- und DREWAG-Azubis selbst auf der Bühne.

Macht Sie das neugierig? Sie können für das Theaterstück Karten gewinnen!

Mein Name ist Nora Lehmann. Ich bin im zweiten Lehrjahr zur Kauffrau für Büromanagement bei ENSO.

Beitrag lesen

Mit der neuen Karriere-Website auf der Höhe der Zeit

Daniela Rossbach
Daniela Roßbach, Teamleiterin bei fourseasons Gesellschaft für Onlinekommunikation mbH, hat die neue Karriere-Website für ENSO konzipiert und gestaltet.

Nach neuesten Erhebungen nutzen 28 Millionen Deutsche täglich oder mehrmals wöchentlich das mobile Web – vorzugsweise auf dem Smartphone.

Das allein ist für mich als Screen- und Interface-Designerin keine Überraschung. Trends und sich wandelnde Nutzergewohnheiten zu beobachten, gehört für mich seit 15 Jahren zum Tagesgeschäft.

Relativ neu dagegen – zumindest in dieser Deutlichkeit – ist der Wunsch junger Nutzer, sich nicht nur über das Internet zu informieren, sondern sich ganz ohne „Papierkram“ zu bewerben: während einer Zugfahrt, beim Warten im Waschsalon oder in einem Café.

Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Potentialpark unter 27.000 befragten Studenten würden es 47 Prozent begrüßen, wenn sie auch von unterwegs über das Smartphone Interesse bekunden und alle nötigen Dokumente einreichen könnten.

Beitrag lesen

Zoobesuch mit den Kindern vom Albert-Schweitzer-Kinderdorf

Gruppenfoto vor dem Zoobesuch
Kinder des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs, deren Pflegeltern und unsere JAV. Foto: privat

Ein Ausflug in den Zoo gehört für mich als 19-jährigen nicht mehr zu meinen liebsten Freizeitbeschäftigungen.

Doch vor kurzem habe ich mich wieder sehr darauf gefreut – nicht um meinetwillen, sondern für die Kinder des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs aus Steinbach bei Moritzburg.

Zusammen mit meinen Kollegen der Jugend- und Auszubildenenvertretung (JAV) habe ich mit ihnen einen Tag im Leipziger Zoo verbracht.

Beitrag lesen