Schau rein! – Praxisluft schnuppern bei der ENSO

Logo "Schau rein!"
Bei „Schau rein!“ können Schülerinnen und Schüler in unterschiedliche Berufe schnuppern.

„Und, was willst du später einmal werden?“ Welcher Schüler kennt diese Frage nicht? Die Antwort darauf ist oft gar nicht so einfach, denn die Auswahl an Ausbildungsberufen ist riesengroß.

Die Aktion „Schau rein! – Woche der offenen Unternehmen Sachsen“ hilft Schülerinnen und Schülern ab der 7. Klasse bei der Berufsorientierung. Vom 7. bis 12. März 2016 konnten sie hinter die Kulissen von sächsischen Betrieben blicken und Ausbildungsberufe kennenlernen. Auch unser Unternehmen hat mitgemacht.

Beitrag lesen

Wasserkraftwerk Rabenauer Grund: So schön kann Technik sein

Rote Weißeritz
Entlang der Roten und Wilden Weißeritz erzeugen sechs ENSO-Wasserkraftwerke umweltfreundlichen Strom.

Heute ist der weltweite Tag des Wassers. Dieses Element, das für das Leben auf der Erde verantwortlich ist, hat mich schon immer fasziniert. So war es kein Zufall, dass ich mich im Jahr 2000 für das Studium der Wasserwirtschaft entschied.

In meiner Abteilung Neue Energien habe ich zwar mehr mit Sonne und Biomasse zu tun. Aber auch die sechs ENSO-eigenen Wasserkraftwerke (WKW) an der Roten und Wilden Weißeritz im Vorland des Osterzgebirges beschäftigen meine Kollegen und mich.

Beitrag lesen

Energie-ABC: Solarthermie

Solarthermieanlage
Eine Solarthermieanlage deckt bis zu 60 Prozent des Warmwasserbedarfs pro Jahr. Foto: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt/pixelio.de

Wer aufmerksam durch die Lande fährt, sieht auf den Dächern oft dunkle, rechteckige Flächen. Die meisten denken, es handelt sich dabei um eine Photovoltaikanlage.

Bei genauerem Hinsehen fallen aber Unterschiede auf. Denn es sind keine Module, sondern Sonnenkollektoren, die zu einer Solarthermieanlage gehören.

Während eine Photovoltaikanlage aus Sonnenstrahlen elektrische Energie erzeugt, liefert eine Solarthermieanlage Wärmeenergie.

Beitrag lesen

Haltung bewahren: Ein gesunder Rücken im Büro

Peter Scheipel von der Betriebskrankenkasse VerbundPlus
Peter Scheipel ist Pressesprecher der Betriebskrankenkasse VerbundPlus, die eng mit unserem Unternehmen zusammenarbeitet.

Wenn es im Rücken spannt und im Nacken zwickt, fällt es schwer, sich auf die Arbeit zu konzentrieren. Diese Erfahrung machen immer mehr Menschen, die im Büro arbeiten. Oft ruft das viele Sitzen diese Beschwerden erst hervor. Rückenschmerzen sind längst zur Volkskrankheit geworden.

Dabei können Sie auch im Büroalltag viel für einen gesunden Rücken tun. Was genau, erkläre ich Ihnen in meinem Blogbeitrag am heutigen „Tag der Rückengesundheit“.

Beitrag lesen

Diplomarbeit: Spannungshaltung im Stromnetz der Zukunft

Victor
In seiner Diplomarbeit beschäftigt sich Victor Vodenitscharov mit dem Blindleistungsverhalten Erneuerbarer-Energien-Anlagen.

Als sich vor etwas mehr als einem Jahr mein Studium der Elektrotechnik langsam dem Ende neigte, kam mir der Karriere-Tag an meiner Hochschule Zittau gerade recht. Auf der Suche nach einem Thema für meine Diplomarbeit stieß ich auf den Stand der ENSO, an dem sich auch die ENSO NETZ vorstellte. Denn die wichtige Rolle der Netzbetreiber bei der Energiewende interessierte mich schon immer.

Als Schnittstelle zwischen Erzeuger und Verbraucher sind es die Netzbetreiber, die eine sichere Energieversorgung gewährleisten. Sie überbrücken nicht nur räumliche Entfernungen, sondern gleichen auch Schwankungen zwischen der Stromerzeugung und dem Verbrauch aus.

Beitrag lesen

Tag des Energiesparens: Persönliche Tipps unserer Blogger

Energiesparen
Weniger Energie zu verbrauchen, schont die Umwelt und spart Geld. Foto: Pixabay

Morgen, am 5. März, ist der Internationale Tag des Energiesparens. Dieser Aktionstag soll uns daran erinnern, sich bewusst mit dem eigenen Energieverbrauch auseinanderzusetzen.

Denn Energiefressern den Garaus zu machen ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel.

Das wissen natürlich auch meine Bloggerkollegen und haben mir ihren ganz persönlichen Energiespartipp verraten.

Beitrag lesen

Mitarbeitersteckbrief: Herausfinden, wer zu uns passt

Skifahrerin
Beim Skifahren tankt Kathrin Kirchner-Berkes neue Energie.

Sie liebt die Abwechslung, ist an Menschen interessiert und jagt in der Freizeit mit ihrer Familie Schätzen hinterher oder die Skipiste hinab.

Im Mitarbeitersteckbrief erklärt Kathrin Kirchner-Berkes, warum sie statt in der Marketing- in der Personalabteilung gelandet ist, was ihren Arbeitsalltag so vielfältig macht und wie sie unter zahlreichen Bewerbern die herausfindet, die zu ENSO passen.

Name: Kathrin Kirchner-Berkes
Alter: 39 Jahre
Wohnort: Dresden
Arbeitsaufgabe: Sachbearbeiterin Personalbetreuung

Beitrag lesen