Ab 2022 soll es kein ISDN mehr geben. Telefonieren übers Internet wird zum Standard. ENSO bietet Kunden dafür verschiedene Telekommunikationsprodukte an.

Kürzlich erzählte mir eine Bekannte, dass sie einen Brief von ihrem Provider erhalten hätte, der sie über die Umstellung ihres Festnetzanschlusses auf IP-Telefonie informierte. Diese Gelegenheit würde sie nun nutzen, um sich über alternative Telefonie-Angebote zu informieren und Preise und Services zu vergleichen.

Telefonieren übers Internet

Bei der IP-Telefonie – die Abkürzung IP steht für „Internet-Protokoll” ­– handelt es sich um eine Kommunikationstechnik im Internet, mit der Informationen übertragen werden können. IP-Telefonie wird auch als Voice-Over-IP (VoIP) – also Sprache über IP – bezeichnet. Dabei sind Verbindungen nicht mehr an feste Leitungen gebunden. Das Versenden der Sprache erfolgt in Form von Datenpaketen über das Internet. Ab 2022 soll es in Deutschland kein ISDN mehr geben. Das Telefonieren übers Internet wird dann zum Standard.

ENSO nutzt IP-Telefonie von Beginn an

IP-Anschlüsse sind ans Breitband gekoppelt und ermöglichen so die Telefonie über das Internet. Seit 2015 baut ENSO NETZ die Breitbandinfrastruktur im Netzgebiet Ostsachsen stufenweise aus – und von Beginn an setzt ENSO dabei auf das internetbasierte Telefonieren. Aktuell ist der Breitbandausbau in den Ortsteilen Großenhains (Landkreis Meißen) und in Bischofswerda (Landkreis Bautzen) in vollem Gange. In Nossen (Landkreis Meißen) ist der Ausbau gerade abgeschlossen. Seit Februar haben Kunden hier die Möglichkeit, das schnelle Internet zu bestellen. So konnten wir mittlerweile mehr als 20 Orte und Ortsteile in Ostsachsen mit Breitband-Internet versorgen.

Viele Vorteile

VoIP ermöglicht eine deutlich bessere Übertragungs- und Sprachqualität.

Der Vorteil der IP-Telefonie liegt zum einen in der guten Sprachqualität, zum anderen in der einfachen Handhabung. Im Grunde muss nur ein Router, etwa eine Fritz!Box, mit der Anschlussdose verbunden werden. ENSO bietet seinen Kunden Router zum Vorteilspreis mit umfassendem Support. An den Router werden dann IP-fähige Telefone und weitere Geräte per Kabel oder kabellos per WLAN angeschlossen. Mehrere Telefone ohne aufwändige Verkabelung sind nun kein Problem mehr. Viele Dienste wie beispielsweise Rufweiterleitungen können am PC selbst eingestellt werden.

Wer sich für ein Telekommunikationsprodukt der ENSO entscheidet, kann sowohl schnelles Internet als auch IP-Telefonie nutzen. Für Zuhause gibt es ENSO.Net.Duo, die Internetflatrate mit bis zu 100 Mbit/s im Download inklusive Telefonflatrate ins deutsche Festnetz. Wer keinen Festnetzanschluss benötigt, kann mit der Internetflatrate ENSO.Net.Solo noch günstiger surfen. Gewerbekunden bietet ENSO.Net.Business eine Flatrate für Internet und Telefonie.

Einfacher Wechsel

Der Wechsel zu ENSO ist spielend einfach. Die Kündigung beim Altanbieter übernimmt der Energiedienstleister. Das spart Kunden Zeit und gewährleistet auch eine lückenlose Versorgung. Zudem können bestehende Rufnummern mitgenommen werden. Dazu ist ein Portierungsauftrag nötig, der den Vertragsunterlagen beiliegt.

Sie interessieren sich für schnelle Datenübertragung und IP-Telefonie? Prüfen Sie hier die Verfügbarkeit für Ihr Zuhause. Sie wollen sich schnelle Datenübertragung und VoIP für Ihr Unternehmen? Prüfen Sie hier die Verfügbarkeit.

Für Fragen steht Ihnen der ENSO-Kundenservice gern zur Verfügung:

Telefon: 0800 5075100 (kostenfrei)
Email: ensonet@enso.de
www.enso.de/internet

Bildquellen: Adobe Stock, trurnit GmbH