Der TSV „Frohsinn“ Seifersdorf e.V. war der Publikumsliebling beim ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis 2018.

Es ist wieder einmal so weit: Auch in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche ostsächsische Fußballvereine für den ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis beworben. Aus allen Teilnehmern ermittelt der ENSO-Fußball-Beirat anhand eines objektiven Punktesystems die zehn Vereine, mit der besten Nachwuchsarbeit. Diese gehen in die Endrunde beim Nachwuchsförderpreis und erhalten zudem die Chance auf den begehrten Publikumspreis. 

Und das sind die glücklichen Favoriten in diesem Jahr: (*Aufzählung in alphabetischer Reihenfolge, die genaue Platzierung erfolgt bei der Preisverleihung am 15. Juni)

Die Abstimmung für die Vergabe des mit 1.000 Euro dotierten Publikumspreises startet am 17.Mai unter www.fussball-foerderpreis.de.

Bis zum 4.Juni kann für die zehn Vereine abgestimmt werden. Die genauen Platzierungen der Favoriten sowie der Gewinner des Publikumspreises werden bei der Preisverleihung am 15. Juni 2019 im Rahmen des Pokals der energischen 5 in Priestewitz bekanntgegeben.

Mit dem ENSO-Fußball-Nachwuchsförderpreis wird seit 2003 das herausragende Engagement für die sportliche Freizeitgestaltung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen gewürdigt. Dabei erhielten in den vergangenen sechszehn Jahren über 100 regionale Vereine Preisgelder und sportliche Preise wie Fußbälle oder Trikotsätze. Die drei Erstplatzierten bekommen als zusätzliche Anerkennung die Gütesiegel in Gold, Silber und Bronze.

ENSO bleibt als Initiator des Projektes für die Nachwuchsförderung auch in Zukunft am Ball und wünscht allen teilnehmenden Vereinen gutes Gelingen und sportliche Erfolge.

Die Bildrechte liegen bei den jeweiligen Vereinen (Arnsdorfer FV e.V., FV Gröditz 1911 e.V., Heidenauer Sportverein e.V., Herrnhuter Sportverein 90 e.V., SG Stahl Schmiedeberg e.V., SV „Grün- Weiß“ Ebersbach e.V., SV Bannewitz e.V., TSV 1862 Radeburg e.V., TSV 1890 Ruppersdorf e.V., Weistropper SV/Klipphausen e.V.)