Angriffstrupp zur Brandbekämpfung vor!

Im August und September war erneut der ENSO-Feuerdrache in den Regionalbereichen unterwegs. Dieses Engagement von Netzbetreiber ENSO NETZ ist mittlerweile gute Tradition und wird von den Feuerwehren dankend angenommen. Seit nunmehr zehn Jahren können Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren in den vier Landkreisen Bautzen, Görlitz, Meißen und Sächsische Schweiz den Ernstfall trainieren. Unter absoluten Extremsituationen schulen sie dabei ihre Fertigkeiten. Das Training erfolgt unter realistischen Bedingungen in kompletter Montur – bei austretendem Gas und ungeschützten elektrischen Anlagen müssen die Trupps in Zweierteams bei Temperaturen bis 600 Grad Celsius den Brand bekämpfen und löschen.

Für jeweils eine Woche stand der Brandübungscontainer in Glaubitz, Kamenz, Pirna und Görlitz. Das Unternehmen stellte den Feuerwehren eine eigens für diesen Einsatzzweck konzipierte Brandübungsanlage der Firma Dräger zur Verfügung. Die Festveranstaltung in Kamenz erfolgte am 29. August 2019 unter Anwesenheit von Thomas Rechentin, Amtschef für Kommunales, Bau- und Wohnungswesen im Sächsischen Staatsministerium des Innern (SMI) und Birgit Weber, Beigeordnete des Landratsamtes Bautzen. Sehen Sie mehr zur Veranstaltung in unserem Video:

Auch Berufsfeuerwehren wollen mit der Brandübungsanlage trainieren

Der 10-jährige Siegeszug des Feuerdrachens in Ostsachsen startete eigentlich bereits vor 11 Jahren. Durch das Hochwasser im Jahr 2013 pausierte die Übungsanlage, da die Männer und Frauen der Feuerwehren in dem Jahr genug in realen Einsätzen gebunden waren. Seit 2014 aber geht die Erfolgsgeschichte weiter.

Mit dem neuen Feuerlöschtrainer von ENSO NETZ können die Ortsfeuerwehren auch nach der Veranstaltung für den Brandfall trainieren.

890 Kameradinnen und Kameraden gingen dieses Jahr durchs Feuer – die Gesamtzahl der teilnehmenden Atemschutzträger steht nunmehr bei 10.891. Besonders interessant: Mittlerweile melden sich auch Berufsfeuerwehren für die Trainings an, was die große Akzeptanz und den fachlichen Nutzen der Brandübungsanlage zeigt.

Zur Festveranstaltung waren Bürgermeister und Vertreter der Landkreisverwaltungen eingeladen, um das Band zwischen den Gemeinden und ENSO NETZ zu festigen. Erstmals wurde dabei der neue Feuerlöschtrainer der ENSO NETZ vorgestellt und den Ortsfeuerwehren im Rahmen eines Reservierungsverfahrens kostenlos an den Standorten der vier Regionalbereiche bereitgestellt.

In Pirna und Görlitz wurde ENSO NETZ durch die hiesigen Kreisfeuerwehrvereine als Förderer der Feuerwehren im Freistaat Sachsen ausgezeichnet. Damit verfügen wir nun in allen vier Landkreisen über diese besondere Auszeichnung.

Autor: Ralph Buder (Leiter Kommunalmanagement/Konzessionen bei ENSO)

Fotos: Männel