Sei es die Vertiefung von Fachkenntnissen, das Lernen neuer Kompetenzen und Soft Skills oder die Weiterentwicklung individueller Stärken – die fachliche und persönliche Weiterbildung spielt für viele von uns eine wichtige Rolle, auch bei der Wahl des Arbeitgebers. Die DREWAG/ENSO-Unternehmensgruppe orientiert sich daher ganz nah am Bedarf ihrer Mitarbeiter*innen und bietet ihnen ein breites Spektrum an Schulungsinhalten und -formaten an, von Arbeitsschutz bis Zeitmanagement. Fester Baustein ist auch ein Angebot zur Nachwuchsförderung: das „Energieträger“-Programm, welches im September mit einem Preis ausgezeichnet wurde.

In einem Zeitraum von drei Jahren lernen die Teilnehmer*innen aus verschiedenen Unternehmensbereichen Methoden und Techniken kennen, um sich auf vielfältige Weise weiterzuentwickeln. Eine Kombination aus Trainings, Seminaren, Team-Events und Netzwerkveranstaltungen ermöglicht den Energieträgern einen regelmäßigen, interdisziplinären sowie bereichs- und hierarchieübergreifenden Austausch. Das Förderprogramm, das die jungen Mitarbeiter*innen gezielt in ihrer Entwicklung begleitet, startete 2016 zunächst als Pilotprojekt in den Netzgesellschaften. 2018 wurde es auf die gesamte Unternehmensgruppe ausgeweitet.

Moderne Methoden zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung

Aktuell laufen drei „Jahrgänge“, an welchen jeweils 24 Mitarbeiter*innen teilnehmen. Was genau das Programm ausmacht, sagen Ihnen unsere Energieträger am besten selbst:

Mathias Käubler, Energieträger 1.0 (erster Jahrgang)

„Für mich kam das Energieträger-Programm wie ge­rufen, da ich bereits länger den Wunsch hatte meine erreichte Komfortzone gegen etwas Neues einzutauschen. Mit der Komfortzone war es dann auch schnell vorbei, denn schon das As­sessment Center verdeutlichte mir welche „Skills“ mal wieder aufgefrischt werden müssten. Das Ganze machte direkt Lust auf mehr. Offen und voller Neugier, begab ich mich in spannende Seminare und Netzwerkver­anstaltungen und lernte dabei nicht nur jede Menge interessante und nette Men­schen kennen, sondern vor allem auch mich selbst. Das ET-Programm hat sich für mich in vielfacher Hinsicht ge­lohnt und mir wurde zunehmend bewusst, dass ich nicht nur in Bezug auf Weiter­bildungsangebote meine Komfortzone verlassen wollte.“ Mathias Käubler, Energieträger 1.0 (erster Jahrgang)

Cornelius Finster, Energieträger 2.0

„Im Rahmen des Programms erarbeiten wir uns in einem offenen und motivierten Umfeld viele moderne Techniken und Methodiken, beispielsweise agiles Projektmanagement, Arbeits- und Selbstorganisation oder Kompetenzen wie partnerorientierte Gesprächsführung und Moderation. Diese helfen mir nicht nur bei der täglichen Arbeit, sondern ganz besonders auch bei der persönlichen Weiterentwicklung. Auch ist die Vernetzung mit Kollegen aus dem gesamten Konzern mit einem breiten Tätigkeitsspektrum ein zentraler Punkt, der allen Teilnehmern großen Mehrwert bietet. Es macht Spaß auf diesem Wege das Unternehmen und sich selbst für zukünftige Herausforderungen vorzubereiten.“ Cornelius Finster, Energieträger 2.0

Andrea Rehbein, Energieträger 3.0

„Als Teilnehmerin des Jahrgangs 3.0 liegt vieles noch vor mir. Die Auftaktveranstaltung war ein toller Start – vor allem für das Kennenlernen der anderen Teilnehmer*innen. Neben der persönlichen Weiterentwicklung in den nun anstehenden Trainings freue ich mich auf viele Einblicke und Kontakte in die anderen Unternehmensbereiche.“ Andrea Rehbein, Energieträger 3.0

Ausgezeichnet mit dem HR Energy Award

Für das Energieträger-Nachwuchsförderprogramm wurde die Personalentwicklung der DREWAG/ENSO-Unternehmensgruppe im September mit dem HR Energy Award in der Kategorie „HR-Marketing und Recruiting“ ausgezeichnet.  Diesen Preis verleihen der Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Darmstadt und Vertreter der Energiewirtschaft für mutige Ideen und Leuchtturmprojekte im Personalmanagement.

Unser Team gewann am 12. September in Darmstadt den HR Energy Award,

Die Jury beschreibt das Energieträger-Programm als „ein ergebnisoffenes Nachwuchsprogramm, das nicht allein auf Leistungsträger und Zukunftskompetenzen ausgerichtet ist, sondern die Führungskultur belebt und das Zusammenwachsen der Unternehmen im Konzernverbund fördert. Das Programm vermittle dabei ein agiles Mindset und neue Arbeitsmethoden und überzeugt die Jury vor allem durch die Offenheit der Beteiligten und das vorausschauende Fördern von (neuen) Schlüsselkompetenzen, Haltungen und Arbeitsweisen.“

Wir sind stolz und freuen uns sehr über diese Würdigung des Energieträger-Programmes – dabei gilt natürlich ein besonderer Dank allen, die daran mitgewirkt haben. Unseren aktuellen und zukünftigen Energieträgern wünschen wir eine energiegeladene Zeit voller Herausforderungen, Erfahrungen und persönlicher ebenso wie fachlicher Weiterentwicklung.