So würzt ihr euren Alltag richtig – Tipps für die Zeit daheim

Ausbildung
1

Geschlossene Schulen, Geschäfte, Kitas und Museen, digitales Arbeiten und Lernen – die Corona-Pandemie beeinflusst unser aller (Arbeits-)Leben aktuell ziemlich stark. Auch wir StartBlogger der ENSO-Unternehmensgruppe waren nun einige Wochen zu Hause, da die Berufsschulen geschlossen hatten und die Durchführung der praktischen Aufgaben im Ausbildungszentrum und Büro nur eingeschränkt möglich war.

Stattdessen haben wir von unseren Ausbilder*innen „Hausaufgaben“ für unser Homeoffice bekommen. Und in dieser Zeit auch ziemlich gut gelernt, wie man die Zeit @home sinnvoll und unterhaltsam gestalten kann. Einige unserer Beschäftigungstipps haben wir hier für euch zusammengefasst:

#1 Endlich Zeit für Serien, Filme und Bücher

Es gibt diese Bücher im Regal, die man hochmotiviert gekauft hat und dann doch nie über die Einleitung hinausgekommen ist. Auch die Liste mit Filmen, die wir schon immer mal schauen wollten, ist lang. Netflix, Amazon und weitere Streamingdienste bringen jeden Tag neue Serien raus. Ein riesiges Unterhaltungsangebot, das man sonst überfordernd und frustrierend gefunden hätte. Nicht in Corona-Zeiten, jetzt haben wir endlich Zeit um die Top 3 Literaturklassiker zu lesen…oder doch lieber die neue Star Wars-Serie zu schauen.

#2 Backen…egal ob Apfelkuchen oder Bananenbrot

Auf Instagram sieht man durchschnittlich jeden Tag eine Influencerin, die ein weizen- und zuckerfreies Bananenbrot gebacken hat und uns dieses stolz präsentiert (natürlich mit einem passenden Filter). Gelegenheit nun endlich einmal selbst diese einmalige Erfahrung zu machen. (Bis man merkt, dass es kein Dinkelmehl mehr im Laden gibt.)

#3 Sport frei

Obwohl die Fitnessstudios zu haben, hält uns nichts davon ab, mit der ultimativen Playlist im Ohr um den Block zu laufen, mit den kleinen Geschwistern im Garten Fußball zu spielen oder vielleicht einen Spagat oder Handstand zu lernen? Alternativ gibt es auf YouTube jede Menge Workout-Videos für jeden Geschmack.

#4 Socken stricken

Egal ob Basteln, Topflappen häkeln oder Socken für den Winter stricken – endlich haben wir Zeit und Ruhe um unserer Kreativität freien Lauf zu lassen und unseren Händen beim Serien schauen eine Aufgabe zu geben. Die Weihnachtsgeschenke dieses Jahr sind also gesichert.

#5 Kultur virtuell genießen

Der Besuch von Messen und Veranstaltungen wird digital, Museumsrundgänge und Theatervorführungen gestreamt und Livemusik der besten Lieblingskünstler*innen in der Insta-Story geteilt. Die einzige Ausrede, die man jetzt noch für den Theaterbesuch hat, ist schlechtes Internet. (Aber auch da kann ENSO helfen..:D)

Neben der ganzen Freizeit bereiten wir uns natürlich auch fleißig auf die Prüfungen vor.
Yoga im Garten, Pilates auf dem Balkon oder Joggen durch den Park – unser Energieüberschuss ist so schnell abgebaut.
Kräuter, Gemüse, Salat – im Beet unserer StartBloggerin zeigen sich bereits erste Erfolge.

#6 Den grünen Daumen entdecken

Frühling ist die beste Zeit um endlich Kräuter, Erdbeeren und Tomaten auf dem Balkon zu pflanzen und in ein paar Wochen dann voller Stolz seine selbstangebauten Leckereien mit den neu erworbenen Koch-Skills zu kombinieren.

#7 Mit Familien und Freunden trotz Distanz in Kontakt bleiben

Auch wenn unsere Generation kein Fan vom Telefonieren ist, tut es doch gut in dieser Zeit ab und an mal die Stimme der Oma zu hören. Auch digitale Spiele mit Freunden oder virtuelle Treffen via Skype und Co helfen um auf dem neusten Stand zu bleiben und die Lieben nach der Zeit ohne Friseurbesuche auch wiederzuerkennen.

#8 Tanzen (sieht ja keiner)

Ihr habt auch diese eine Playlist auf Spotify, die euch jedes Mal gute Laune macht? Dann räumt die Möbel zur Seite und fangt an zu dancen…wir sehen uns dann auf Tik Tok.

#9 Eine neue Sprache lernen

Wie wäre es mit Spanisch, Ungarisch, Italienisch oder vielleicht doch Türkisch? Jetzt ist die beste Zeit, um sich eine neue Sprache für den Urlaub nächstes Jahr anzueignen. Ist doch cool mit den Einheimischen in deinem Lieblingsland ein bisschen plaudern zu können, oder? Um dir das Lernen der Sprache einfacher zu gestalten, können viele verschiede Apps dir dabei helfen.

#10 Buch schreiben

Ob Gedichte, Romane, Novellen oder Comics: jetzt sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Schon mal ausprobiert etwas zu schreiben, was man nicht MUSS? Vielleicht hattest du schon immer eine Idee im Kopf. Jetzt ist der Moment, sie umzusetzen. Und wenn du am Ende noch Zeit und Laune hast, kannst du das Ganze selbst illustrieren.

Habt ihr weitere Tipps für einen kreativen Zeitvertreib zu Hause? Dann schreibt sie uns in die Kommentare.

Ihr wollt auch ENSO-Azubi werden?

Dann informiert euch unter: www.enso.de/ausbildung

Bei ENSO können Schüler und Schulabgänger in einen von sieben Ausbildungsberufen aus Wirtschaft und Technik einsteigen.

Autoren: Anna Sophie Kösterke und Elisabeth Hoffmann

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie einen Namen ein.

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.