Auf die Schnelle an der Autobahn

Elektromobilität
0
Thiendorfs Bürgermeister Dirk Mocker (li.) probiert das Tanken an einer der neuen Ladesäulen im Beisein von Regionalbereichsleiter Tilo Kadner gleich einmal aus.

Geschwindigkeit spielt nicht nur auf der Autobahn, sondern auch an der Autobahn eine große Rolle. Wer mit einem Elektroauto unterwegs ist, kann nicht stundenlang an der Tanksäule warten, bis die Batterie nachgeladen ist. Deshalb hat ENSO im Sommer an der A13 nachgerüstet.

Damit Autofahrer in Zukunft noch schneller aufladen können, erweiterte ENSO seine Stromtankstelle in Thiendorf. Statt einer Ladesäule mit zwei Stellplätzen gibt es an dem Standort an der A13 seit Mitte Juli zwei Ladesäulen, an denen insgesamt vier Autos gleichzeitig laden können. Darüber hinaus erhöht sich die Ladeleistung. Verfügte die bisherige Ladesäule über zwei Ladepunkte à 22 und 50 kW, sind es jetzt pro Säule drei Ladepunkte à 22, 50 und 150 kW.

Ein Audi e-tron braucht an den 150 kW-Ladepunkten etwa acht Minuten, um eine Reichweite von 100 km aufzuladen. Beim neuen ID.3 von Volkswagen sind es für die gleiche Strecke etwa zwölf Minuten.

Unser Unternehmen hat in den Standort Thiendorf rund 100.000 Euro investiert, um die zwei Säulen und die dazugehörige Infrastruktur zu bauen. Die E-Ladesäulen stehen verkehrsgünstig an der der A13 Dresden-Berlin. Schnellladesäulen, wie diese beiden, werden vor allem an viel befahrenen Verkehrsknotenpunkten für Autofahrer errichtet, die lange Strecken zurückzulegen haben.

Die öffentlichen Ladesäulen sind vor allem zum Nachladen gedacht, denn rund 80 Prozent der längeren Ladevorgänge finden in der Regel zu Hause oder an Ladesäulen und Wallboxen von Firmen tagsüber während der Arbeitszeit statt. Mit der e-Charging App laden Sie an allen Normal- und Schnellladepunkten für 33 Cent pro Kilowattstunde. Die Ladekosten bei eRoaming können je nach Elektromobilitätsprovider variieren. „Getankt“ wird ENSO-Umwelt-Strom.

Die Standorte werden von uns auf Basis von Potenzialanalysen bzw. auf Anfrage von  Kommunen ausgewählt. Meist sind es zentrale Orte, in deren Umfeld sich außerdem Einkaufsmöglichkeiten, kulturelle Einrichtungen und touristische Highlights befinden. Die nächstgelegenen ENSO-Ladesäulen gibt es in Königsbrück, Moritzburg, Weinböhla (Schnelllader) und Lommatzsch.

Bis 2025 wollen wir unser E-Tankstellen-Netz in Ostsachsen und in der Lausitz kontinuierlich und nach Bedarf auf rund 200 Ladesäulen verdichten.

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie einen Namen ein.

Bitte geben Sie einen Kommentar ein.

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.