Solarstromspeicher: Welches Modell eignet sich für mich?

Stromspeicher werden immer beliebter bei Besitzern von Photovoltaikanlagen. Laut dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) ist fast jede zweite neue PV-Anlage mit einem Stromspeicher ausgestattet. ENSO beschäftigt sich seit rund drei Jahren mit Stromspeichern für den Heimgebrauch. Am Anfang gab es nur eine Handvoll Hersteller und Produkte. Mittlerweile ist das Angebot an […]

Beitrag lesen

Energie-ABC: Hydraulischer Abgleich

moderne Heizkörperventile

Kommt Ihnen das bekannt vor? Egal, wie weit Sie die Thermostate an Ihren Heizkörper aufdrehen, der eine wird nur lauwarm, der andere glüht. Dazu kommen Rauschen oder Gluckern in den Rohrleitungen. Das ist nicht nur ungemütlich, sondern sorgt auch für einen hohen Energieverbrauch. Der Grund dafür: Das Wasser im Heizungskreislauf […]

Beitrag lesen

Energielabel für alte Heizungen: Alles im grünen Bereich?

Heizungslabel
Ab kommendem Jahr ist das Energielabel für Heizkessel Pflicht. Foto: Intelligent heizen/VdZ

Ist Ihr Heizkessel älter als 15 Jahre? Dann wundern Sie sich nicht, wenn bald ein buntes Etikett darauf klebt. Es ist das neue Energielabel für Heizungen.

Seit Januar 2016 bringen es Energieberater, Schornsteinfeger und Heizungsinstallateure kostenfrei schrittweise bei Wartungsarbeiten oder Überprüfungen von Heizkesseln an. Ab kommendem Jahr ist es Pflicht.

Das Label für Altanlagen zeigt Ihnen auf einen Blick, ob Ihr Heizkessel energieeffizient arbeitet oder gegen einen neuen ausgetauscht werden sollte. Es hilft Ihnen, die Verschwendung von Ressourcen und hohe Kosten zu vermeiden.

Beitrag lesen

Solardusche: Die schnelle Erfrischung im Garten

Zwei Kinder springen über einen Rasensprenger
Bei Kindern sorgt der Rasensprenger im Sommer für Erfrischung, bei Erwachsenen die Solardusche. Foto: wildsau, CC-BY-SA, Flickr

Mit Hilfe von Solarzellen lässt sich die Energie der Sonne in elektrischen Strom umwandeln. Diese Möglichkeit kennen Sie sicher nicht nur durch meine bisherigen Blogbeiträge. Doch das Sonnenlicht kann noch mehr.

Neben Strom liefert es auch Wärme. Wer im Hochsommer schon einmal schwarze Kleidung getragen hat, kann das sicher bestätigen. Schwarze Oberflächen nehmen die wärmenden Sonnenstrahlen besonders gut auf.

Diese Eigenschaft können Sie sich auch im Garten zunutze machen und eine Solardusche aufstellen. Sie bietet nach getaner Arbeit an heißen Sommertagen eine schnelle Erfrischung für alle, die zu alt sind, um noch über den Rasensprenger zu hüpfen.

Beitrag lesen

Energie-ABC: Solarthermie

Solarthermieanlage
Eine Solarthermieanlage deckt bis zu 60 Prozent des Warmwasserbedarfs pro Jahr. Foto: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt/pixelio.de

Wer aufmerksam durch die Lande fährt, sieht auf den Dächern oft dunkle, rechteckige Flächen. Die meisten denken, es handelt sich dabei um eine Photovoltaikanlage.

Bei genauerem Hinsehen fallen aber Unterschiede auf. Denn es sind keine Module, sondern Sonnenkollektoren, die zu einer Solarthermieanlage gehören.

Während eine Photovoltaikanlage aus Sonnenstrahlen elektrische Energie erzeugt, liefert eine Solarthermieanlage Wärmeenergie.

Beitrag lesen

ENSO-Gebäude-SOLAR: Kaufen Sie noch oder pachten Sie schon?

Solaranlage pachten
Gegen eine monatliche Nutzungsgebühr können Sie eine Solaranlage zukünftig auch pachten. Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Viele Dinge benutzen wir ganz selbstverständlich, obwohl sie uns gar nicht gehören. Wir wohnen zur Miete, leihen uns ein Auto oder die Skiausrüstung im Urlaub.

Nutzen statt Besitzen liegt im Trend. Auch bei uns. Denn zukünftig können Sie Ihre Solaranlage nicht nur kaufen, sondern auch pachten.

Welche Vorteile dieses Modell bietet, erkläre ich Ihnen in meinem Beitrag – oder persönlich auf der Messe HAUS vom 25. bis 28. Februar. Wir haben Freikarten für Sie.

Beitrag lesen

Solarstromspeicher: Worauf es für den Nutzer ankommt

Solarstromspeicher bei Familie Förster aus Pulsnitz
Susanne und Maik Förster aus Pulsnitz haben ihre Photovoltaikanlage mit einem Energiespeicher ergänzt.

Seinen eigenen Strom erzeugen und selbst verbrauchen ist mit einer Photovoltaikanlage kein Problem. Doch die Sonne scheint nicht 24 Stunden am Tag. Stromerzeugung und Strombedarf passen zeitlich also nicht immer zusammen. Viele Hausbesitzer entscheiden sich deshalb für einen Batteriespeicher, um auch nachts vom Sonnenstrom zu profitieren.

Als Fachmann für Energieeffizienztechnik bei ENSO plane ich individuelle Photovoltaikanlagen und Speichersysteme für unsere Kunden.

In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie ich dabei vorgehe und worauf es bei einem leistungsfähigen Solarstromspeicher ankommt.

Beitrag lesen

ENSO-Gebäude-SOLAR: Anlage online selbst planen

Photovoltaikanlage auf einem Einfamilienhaus
Planen Sie Ihre Photovoltaikanlage einfach selbst mit dem Online-Konfigurator auf unserer Webseite.

Von neuen Schuhen bis zum Auto – Produkte im Internet zu kaufen, ist für viele heute ganz selbstverständlich. Also warum nicht auch die eigene Solaranlage?

Seit 1. Juni bieten wir Ihnen die Möglichkeit dazu, denn wir haben unser Angebot ENSO-Gebäude-SOLAR erweitert.

Mit unserem Online-Konfigurator können Sie Ihre Photovoltaikanlage selbst planen und bestellen. Bis zum 1. August 2015 sogar mit einem Preisvorteil von maximal 1.000 Euro. Ich erkläre Ihnen, wie das geht.

Beitrag lesen

Energie-ABC: Brennwerttechnik

Brennwerttechnik spart Heizkosten
Durch den Einsatz von Brennwerttechnik können Sie Heizkosten sparen. Foto: Margot Kessler / pixelio.de

An einem kalten Wintertag saßen mein Bekannter und ich in seiner warmen Stube. Er schwärmte von seiner neuen Erdgasheizung, die komfortabel und effizient arbeitet. Nur was es mit dem Brennwert auf sich hatte, wusste er nicht. „Marian, das ist doch Dein Metier: Was bedeutet Brennwerttechnik?“.

Brennwertgeräte gibt es für Öl- und Gasheizungen. Bei der Verbrennung dieser Heizstoffe entsteht Kohlendioxid und Wasser in Form von Wasserdampf, da sich der Sauerstoff aus der Verbrennungsluft mit dem Wasserstoff aus dem Brennstoff verbindet.

Die im Wasserdampf gespeicherte Wärmeenergie geht für den Nutzer eines herkömmlichen Heizkessels durch den Schornstein verloren. Brennwerttechnik nutzt diese Energie.

Beitrag lesen