E-Bike: Mehr und mehr Verleihstationen in Ostsachsen

E-Bike
Mit einem E-Bike sind selbst steile Anstiege ein Kinderspiel. Foto: Uschi Dreiucker/pixelio.de

Länge: 27 Kilometer. Höhenmeter: 345. Fahrzeit: etwa 90 Minuten. Das zeigte der Tachometer am Ende meiner letzten Tour an. Mit meinem Mountainbike bin ich von Dippoldiswalde über Hennersdorf, Ammelsdorf und Bärenfels zum Kurort Altenberg gefahren. Die Strecke ist zwar recht kräftezehrend, aber für halbwegs geübte Mountainbiker kein Problem.

Während ich mich mit reiner Muskelkraft auf den Erzgebirgskamm strampelte, wurde ich das eine oder andere Mal überholt – sogar von Zweirädern mit Fahrradanhänger. Fragezeichen über meinen Fitnesszustand machten sich in meinem Kopf breit. Dann der erlösende Gedanke: „Das geht doch nur mit einem E-Bike“. Beim nächsten Überholmanöver einmal genau hingeschaut – tatsächlich.

Beitrag lesen

Energie erleben zwischen Tharandt und dem Rabenauer Grund

ENSO-Stromtankstelle in Tharandt
An der ENSO-Stromtankstelle in Tharandt können Sie Parken und “Betanken” Ihres Elektroflitzers gut kombinieren.

Am P&R Bahnhof Tharandt befindet sich eine von sechs ENSO-Stromtankstellen. Also schnappe ich mir einen Elektroflitzer aus unserem Fuhrpark und fahre zum vierten Teilabschnitt des Energie-Erlebnispfades nach Tharandt.

Von Dresden aus sind es ja nur 15 Kilometer. Das Gute: während meiner Wanderung kann ich den Mitsubishi i-MiEV an unserer Ladestation wieder aufladen. Ich drehe den Zündschlüssel nach rechts, vernehme ein leises Summen, das stromgetriebene Herz schlägt.

Bis auf die Stille beim Fahren ist der i-MiEV ein ganz normales Auto mit Automatikwählhebel, Radio, Navigationssystem und den üblichen Bedienelementen. Nur das Cockpit mit Digitaltacho, Batterie- und Reichweitenanzeige verraten mir, dass ich in einem Elektroflitzer sitze. Ladekabel angeschlossen, Tankcode eingegeben und ab auf den Pfad.

Beitrag lesen

Stadtradeln – 26 Mal um den Äquator

Logo Stadtradeln
Für Klimaschutz und Radverkehrsförderung. Logo: www.stadtradeln.de

Der Äquatorkreis hat eine Länge von 40.075,017 Kilometern. Insgesamt 4.460 RadlerInnen aus Dresden sind diese Strecke vom 17. Juni bis zum 7. Juli zirka 26 Mal geradelt. Das entspricht einer Distanz von 1.044.142 Kilometern. Viel wichtiger: die damit verbundene Kohlenstoffdioxideinsparung von 150.356,5 Kilogramm. Um was geht es? Um den deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN.

2008 vom europäischen Netzwerk Klima-Bündnis ins Leben gerufen, wird er seitdem jährlich durchgeführt. BürgerInnen sollen innerhalb von drei Wochen – im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. September von der Kommune frei wählbar – einfach mal das Auto stehen lassen und möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegen. Das Anliegen: Klimaschutz und Fahrradförderung in Deutschlands Städten, Gemeinden und Landkreisen/Regionen.

Als ENSO-Team waren wir mit 60 KollegInnen dabei. Gemeinsam haben wir 13.236,3 Kilometer geschrubbt und dabei 1.906 kg Kohlenstoffdioxid vermieden. Das kann sich sehen lassen.

Beitrag lesen

Energie erleben zwischen Klingenberg und Tharandt

Die-Staumauer-Talsperre-Klingenberg
Der Ausgangspunkt meiner erlebnisreichen Wanderung – die Staumauer der Talsperre Klingenberg. Fotos: René Gaens

Zurzeit lädt das Wetter ja nicht gerade zum Wandern ein. Die Aussichten versprechen allerdings, dass der Regen bald den Sonnenstrahlen weichen soll. Höchste Zeit also, Ihnen den dritten Teilabschnitt des ENSO-Energie-Erlebnispfades vorzustellen. Er führt von unserem Wasserkraftwerk (WKW) Klingenberg zum Wasserkraftwerk Tharandt. Übrigens, auf dem Abschnitt gibt es nun einen neuen Höhenweg – vom Bahnhof Edle Krone zur Jugendherberge „Am Tharandter Wald“.

Für die zirka 13 Kilometer lange Strecke habe ich ungefähr vier Stunden benötigt – ohne eine längere Pause einzulegen. Unterwegs und an unseren drei Energie-Erlebnisstationen gibt es viel zu entdecken. Leider führt der Erlebnispfad aber teilweise auch über asphaltierte Straßen. Deshalb folgender Tipp:

Eine Wanderung, die Sie an Szenen aus Grimms Märchen denken lässt und Kindheitserinnerungen weckt, erleben Sie auf dem Weg von der Talsperre Klingenberg zum WKW Dorfhain. Tauchen Sie ein in eine Welt aus knochigen Bäumen, von Farnen und Moos bewachsenen Felsen und lauschen Sie den Stromschnellen der Wilden Weißeritz. Wer es etwas abenteuerlicher wünscht, startet seine Tour am neuen Höhenweg am Bahnhof Edle Krone. Ach, festes Schuhwerk nicht vergessen!

Beitrag lesen

Frühjahrsputz auf dem ENSO-Energie-Erlebnispfad

Wegmarkierungen-auf-dem-Energie-Erlebnispfad
Die Beschilderung auf dem Energie-Erlebnispfad ist in beide Richtungen eindeutig. Foto: Jürgen Männel

Nun endlich hält der Frühling auch in Ostsachsen Einzug. Kaum zeigen sich die ersten Sonnenstrahlen, zieht es die Menschen ins Freie – und auch auf unseren Energie-Erlebnispfad entlang der Roten und der Wilden Weißeritz.

Wind, Regen, Schnee und Kälte haben ihre Spuren entlang des unter Naturschutz stehenden Wanderweges hinterlassen. Und leider auch so mancher Randalierer. In diesen Tagen führt ein lokal ansässiges Unternehmen in unserem Auftrag den alljährlichen „Frühjahrsputz“ auf dem Wanderpfad durch. Bis Anfang Mai ist alles für die kommende Saison vorbereitet.

Dann können Sie, liebe Leser, auch unseren neuen Wanderweg, der sich auf dem Streckenabschnitt vom Wasserkraftwerk Klingenberg zum WKW Tharandt befindet, nutzen. Er führt vom Bahnhof Edle Krone zur Herberge „Am Tharandter Wald“. Das Gute daran: Sie müssen nun nicht mehr entlang der viel befahrenen Tharandter Straße wandern und erreichen unsere Station „Energie aus Wasserkraft“ über einen Höhenweg.

Beitrag lesen

Energieeffizienz am ENSO-Stand auf der Messe HAUS

Energie-unter-Dach-und-Fach
Besuchen Sie ENSO auf der Baufachmesse HAUS

Schornsteinfeger gelten als Glücksbringer. Einen von ihnen treffen Sie schon bald am ENSO-Stand auf der Messe HAUS 2013, der größten regionalen Baufachmesse Deutschlands. Besuchen Sie uns vom 28. Februar bis zum 3. März auf dem Messegelände Dresden in der Fachausstellung ENERGIE in Halle 4, Stand J8.

Am Ende des Beitrags verrate ich Ihnen, wie Sie Eintrittskarten für die Messe gewinnen können.

Durch den Wegfall des Kehrmonopols in Deutschland zu Jahresbeginn, dürfen Schornsteinfeger nun auch außerhalb ihres eigenen Kehrbezirkes tätig werden. Sie erlangen als Energieberater neue Bedeutung. Die ENSO AG hat durch einen Kooperationsvertrag mit den Schornsteinfeger-Innungen Dresden und Bautzen zirka 70 von ihnen als Partner ins Boot geholt.

Beitrag lesen

Für Sie recherchiert: Gesetzesänderungen für Energiekunden

Gleich zu Beginn des neuen Jahres gibt es mit der Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) einige wichtige Änderungen für Energiekunden. Zum Beispiel zu den staatlich festgelegten Strompreisbestandteilen.

Wie meine Kollegin Claudia Weinhold es im letzten Beitrag vor dem Jahreswechsel schon angekündigt hat, starten wir in diesem Jahr die neue Serie „Für Sie recherchiert“. Im ersten Beitrag geht es um Gesetzesänderungen für Energiekunden. Damit Sie sich bei Bedarf weiterführend informieren können, habe ich für Sie zu jeder Neuerung passende Links zusammengestellt. 

Beitrag lesen

Energiekosten: Mehr Transparenz durch neue Rechnung

Foto: www.istockphoto.com

In diesen Tagen beginnen wir damit, die Rechnung für Strom und Erdgas in einem optisch neuen Gewand per Post oder per E-Mail an unsere Kunden zu versenden. Beim Blick darauf wird Ihnen auffallen, dass sie nicht nur neu gestaltet ist, sondern auch ausführlichere Informationen enthält. Das zurückhaltende schwarz-weiße Erscheinungsbild haben wir beibehalten.

Mit der Neugestaltung berücksichtigt unser Unternehmen die gesetzliche Forderung nach Einfachheit und Verständlichkeit von Energierechnungen, wie es die Paragrafen 40 und 42 des novellierten Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) vorschreiben. Beim Überarbeiten waren meinen Kolleginnen aus dem Marketing nicht nur diese Vorgaben wichtig, sondern auch die Meinungen unserer Kunden.

Beitrag lesen

Eine erlebnisreiche (Rad-)Wanderung von Malter nach Klingenberg

Blick von der Staumauer auf die Talsperre Malter

Es ist Sommer – endlich. Mit diesem Gedanken im Gepäck mache ich mich auf den Weg zum ENSO-Energie-Erlebnispfad. Im Frühjahr bin ich etwa zehn Kilometer von Freital-Cossmannsdorf zur Talsperre Malter und ihrem Wasserkraftwerk gelaufen. Jetzt ist dort der Ausgangspunkt für meine zwölf Kilometer lange Tour zur Talsperre Klingenberg. Dieses Mal bin ich mit dem Mountainbike unterwegs. Neben einer herrlichen Umgebung erwarten mich zwei Energie-Erlebnisbereiche. Zehn solcher Stationen hat ENSO entlang der Roten und der Wilden Weißeritz eingerichtet. Jung und alt können dort mit dem Thema Energie auf Tuchfühlung gehen. Ich bin gespannt. Also Helm auf und in die Pedalen getreten.

Ein Hinweis: Auf dem ausgewiesenen Radwanderweg gibt es einige Steigungen und steileres Gefälle. Für die Tour sollten Sie über ein geländetaugliches Rad mit Gangschaltung und über etwas Kondition verfügen. Wenn Sie Kinder mitnehmen wollen, dann nur wenn diese nicht zu klein und im Radfahren geübt sind.

Beitrag lesen

Mit dem Baedeker erneuerbare Energien entdecken

Baedecker Reiseführer für Erneuerbare Energien

Wissen Sie, wo und wann die höchste Windgeschwindigkeit in Deutschland verzeichnet wurde? Ich jedenfalls nicht … bis ich im Baedeker Deutschland – Erneuerbare Energien blätterte. Nicht deswegen, sondern weil ich erfahren hatte, dass der ENSO-Energie-Erlebnispfad darin aufgenommen wurde. Die Information zur Windgeschwindigkeit fiel lediglich mit ab, aber dazu später mehr.

„Unser“ Pfad steht also tatsächlich in dem markant blau-rot gebundenen Reiseführer mit dem berühmten Namen. Das macht uns schon ein wenig stolz. Und da ich vor ein paar Wochen selbst auf einem Teilstück gewandert bin, interessierte mich die Sache mit dem Baedeker umso mehr. Auf Seite 145 ist neben dem Foto der Archimedischen Schraube unter anderem zu lesen: „Auf einer zirka 40 Kilometer langen Rundtour entlang der Roten und der Wilden Weißeritz sind sechs Wasserkraftwerke und zahlreiche Erlebnisstationen zu sehen – von der Solardrehscheibe bis zum Gläsernen Wasserkraftwerk“. Dazu noch eine Zusatzinformation von mir: Ihre Tour auf unserem Pfad können Sie hier online planen.

Und falls Sie an über weiteren 160 faszinierenden Energiezielen in Deutschland interessiert sind, dann kommentieren Sie meinen Beitrag. Unter allen, die in den nächsten 14 Tagen etwas schreiben, verlosen wir fünf Exemplare des Reiseführers. Zögern Sie nicht!

Beitrag lesen