Weihnachtsbeleuchtung: Ist weniger mehr?

Weihnachtssterne

Meine Familie hat ihre Wurzeln im Erzgebirge. Da wurde mir das „Lichteln“ in der Adventszeit in die Wiege gelegt. Pyramide, Schwibbogen, Herrnhuter Stern sowie Bergmann und Engel haben bei mir zu Hause in den letzten Wochen des Jahres ihren festen Platz. Die traditionellen Weihnachtsutensilien sind bis heute beliebt. Hinzu gesellt […]

Beitrag lesen

Energiegeschichte: „Glück auf!“ in Freital-Burgk

Ein Fördergerüst aus dem Bergbau steht am Straßenrand.
Ein fast 30 Meter hohes Fördergerüst mit Seilscheibe aus dem Bergbaubetrieb Dresden-Gittersee weckte unsere Neugier.

Immer, wenn wir auf dem Weg zum Rabenauer Grund im Auto auf der Straße von Dresden-Coschütz nach Freital hinab rollen, kommen wir an einer auffälligen Konstruktion vorbei. Was das wohl sein könnte, fragten unsere Kinder. „Ein Gerüst aus dem Bergbau“, mutmaßte mein Mann.

Letztes Wochenende machten wir Halt um nachzusehen, was es mit dem Gestell auf sich hat. Und tatsächlich: Ein Schild verriet uns, dass ein Fördergerüst von 1957 vor uns stand.

Näheres zur regionalen Bergbaugeschichte erfuhren wir um die Ecke im Museum von Schloss Burgk. Beim Rundgang durch die Ausstellung und bei einem Abstecher in die Schauanlage entdeckten wir überraschend viele Verbindungen zur Energieversorgung.

Beitrag lesen

Jungforscherin geht ein Licht auf

Helle Köpfe
„Helle Köpfe“ gibt es bei Jugend forscht in diesem Jahr bereits zum 50. Mal. Foto: www.istockphoto.com

„Es geht wieder los“ – unter diesem Motto feiert der Wettbewerb „Jugend forscht“ dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. In die Jahre gekommen ist der Wettbewerb jedoch nicht. Auch in diesem Jahr präsentieren Jungforscher wieder ihre taufrischen Ideen.

Ich bin schon gespannt, welche Projekte mich als Juror am 26. Februar im Gymnasium Bürgerwiese in Dresden erwarten. Bis Ende Januar haben die Schülerinnen und Schüler noch Zeit, ihre schriftliche Arbeit einzureichen.

Stichwort „Helle Köpfe“: Dazu fällt mir eine Arbeit des letzten Jahres aus dem Bereich Physik ein. Jungforscherin Annemarie Hahnewald wählte einen ganz alltäglichen Haushaltsgegenstand für ihre Projektarbeit – die Glühlampe. Aufgrund des EU-Verbots verschwinden diese zunehmend aus den Haushalten.

Beitrag lesen

Energiegeschichte: Mit Gaslaternen begann die Straßenbeleuchtung

Gaslaterne
Die Gasbeleuchtung löste die Ära der Kerzen, Öl- und Petroleumlampen ab. Foto: brit berlin / pixelio.de

Die Gaslaternen und ich hatten einen schlechten Start – das muss ich gleich zu Beginn gestehen. Denn als ich neulich nachts mit dem Auto auf den schwach beleuchteten Straßen des Dresdner Stadtteils Striesen unterwegs war, habe ich auf die Gasbeleuchtung geschimpft. Da wusste ich noch nicht, dass sie eine herausragende Erfindung ist.

Heute gebe ich ihr eine zweite Chance und werfe einen Blick in die Energiegeschichte. Schließlich spielten Dresden und der hier tätige Rudolf Sigismund Blochmann (1784 – 1871) eine wichtige Rolle in den Anfängen der deutschen Gasindustrie.

Doch schauen wir zunächst auf die Insel nach Großbritannien. 1792 gelang es dem schottischen Erfinder und Ingenieur William Murdoch, eine funktionierende Gasbeleuchtung zu entwickeln. In seinem eigenen Haus experimentierte er und setze als Energiequelle ein Gas ein, das unter Luftabschluss bei der Verbrennung von Kohle entsteht. Über Kupferrohre leitete er das Gas ins Haus und speiste damit die Gaslampen.

Beitrag lesen

Energie-ABC: LED

Schwibbogen
Schwibbögen können mit LEDs energiesparend betrieben werden. Foto: Romy2004 / pixelio.de

„Wir haben uns einen neuen Schwibbogen mit LEDs gekauft“, erzählt mein Kollege Torsten Barthel beim Frühstück im Büro. Die kauende Runde nickt andächtig – alle wissen, was er uns damit sagen will: Ab jetzt energiesparend durch die Vorweihnachtszeit.

Gerade weil in der dunklen Jahreszeit viel gelichtelt wird, ist das ein Anlass, über die damit verbundenen Stromkosten nachzudenken. Im letzten Jahr um diese Zeit habe ich mich mit der Frage beschäftigt, wie energiesparende Weihnachtsbeleuchtung aussehen kann und hier im Blog darüber berichtet.

Eine Option sind besagte LED-Lichter. Was genau verbirgt sich hinter der Abkürzung? Wie funktionieren sie? Und wo werden sie eingesetzt?

Beitrag lesen

Lichtsteuerung: Einfach und nützlich

Lichtschalter
Energie sparen fängt bei scheinbaren Kleinigkeiten an. Licht sollte nur so lange brennen wie nötig. Foto: Robert Köhn / www.pixelio.de

Kennen Sie den Spruch: „Der Letzte macht das Licht aus!“? Meine Eltern haben das ständig gesagt, als ich ein Kind war. Manchmal hatte ich schon das Gefühl, ich heiße „Lichtaus“.

Im Grunde hatten sie ja Recht, denn Energiesparen beginnt mit kleinen Handgriffen. Schon damals stellte ich mir die Frage: Lässt sich das Licht nicht automatisch ein- und ausschalten? Die Antwort lautet „ja“. Eine aufwändige Steuerung mit Tastern, Schützen & Co. ermöglichte das schon vor vielen Jahren.

Allerdings war damit zunächst noch ein Brummen und Klicken verbunden, sobald jemand im Treppenhaus oder in der Neubauwohnung den Taster für das Licht bediente. Heute sind diese alten Geräte museumsreif. Doch das Prinzip ist nach wie vor modern.

Beitrag lesen

Tipps für Ihre Wohnzimmerbeleuchtung – Teil 2

Stehleuchten am Sofa spenden Licht zum Lesen und sorgen für Gemütlichkeit. Indirekte Beleuchtung hinter der abgesetzten roten Wand schafft Gemütlichkeit. Foto: www.licht.de

Weiter geht es mit Teil 2. Haben Sie Fragen an mich oder Anregungen, die Sie mit mir und den anderen Lesern teilen möchten? Dann nutzen Sie die Kommentarfunktion! Unter allen, die sich bis 10. Februar am Dialog zum Thema Wohnzimmerbeleuchtung beteiligen, verlose ich 3 x 2 LED-Sparlampen aus meinem Shop.

Wollen Sie Ihr ganz individuelles Stimmungslicht herbeizaubern, können Sie mehrere Beleuchtungsvarianten miteinander kombinieren. Neben einer akzentuierten Beleuchtung, um einzelne Details hervorzuheben, eignen sich hierfür besonders solche Leuchten sehr gut, die über dem Lampenschirm vornehmlich ein weiches Streulicht abgeben. Ein Beispiel hierfür sind Bodenleuchten mit einem großen, von cremefarbenem Stoff überspannten Körper. Sie können gerade in kleineren Wohnzimmern die zentrale Deckenbeleuchtung ersetzen und mit kostengünstigen Energiesparlampen bestückt werden.

Beitrag lesen

Tipps für Ihre Wohnzimmerbeleuchtung – Teil 1

Daniela Schär, Geschäftsführerin des Lampenfachgeschäftes LightingDeluxe in Dresden

An kalten Tagen gibt es für mich nichts Schöneres, als es mir zu Hause auf dem Sofa so richtig gemütlich zu machen. Licht spielt eine entscheidende Rolle dabei, wie wir unser Zuhause empfinden. Denn neben der Raumgestaltung und dem persönlichen Einrichtungsstil prägt vor allem die Art und Weise der Beleuchtung die Raumatmosphäre.

Mit meinem Beitrag möchte ich Ihnen Anregungen und ganz praktische Tipps für die Lichtgestaltung im Wohnzimmer geben. Selbst wenn Ihre Räume unvorteilhaft proportioniert sind, können Sie die Raumwirkung mit Hilfe von Licht positiv verändern.

 

Beitrag lesen

Weihnachtsbeleuchtung: Energiesparend mit LED und Zeitschaltuhr

Das ganze Haus erstrahlt im weihnachtlichen Lichterglanz, Foto: www.maxbahr.de

Pünktlich zum ersten Advent hole ich Kisten vom Schrank, packe Räuchermännchen, Schwibbogen und Pyramide aus. Meine Kinder bestehen darauf. Der Herrnhuter Stern im Hauseingang darf auch nicht fehlen. Darauf bestehe ich. Kurz vor Weihnachten kommt noch ein stattlicher Weihnachtsbaum mit Lichterkette hinzu. Dann ist die ganze Familie glücklich.

So wie wir machen es sich die meisten Menschen in der (Vor-)Weihnachtszeit gemütlich. Doch die zusätzliche Beleuchtung braucht Strom. Welche Möglichkeiten gibt es, damit der Lichterglanz den Geldbeutel nicht unnötig belastet? Passend zum Beitrag verlosen wir fünf energiesparende Lichterketten.

Beitrag lesen

Bulb Fiction: Dieser Film bringt kein Licht ins Dunkel

Foto: w.r.wagner / www.pixelio.de

Selten komme ich so nachdenklich aus einem Kinofilm wie an diesem Nachmittag. Die Dokumentation „Bulb Fiction“ nimmt das Verbot der Glühlampe zum Anlass, um sich kritisch mit deren Nachfolgerin, der Energiesparlampe, auseinander zu setzen.

Am 17. Februar 2009 hat die Europäische Union das Ende der Glühlampe und zugleich den Umstieg auf effizientere Sparlampen beschlossen. Deshalb werden ab 1. September 2012 keine Glühlampen mehr im Handel erhältlich sein. Stattdessen finden wir – als derzeit preiswerteste Alternative – Energiesparlampen in den Regalen. Die EU hat die Entscheidung vor dem Hintergrund gefällt, die CO2-Emissionen bis 2020 um 20 Prozent zu senken.

Jetzt, da ich den Film gesehen habe, frage ich mich, wie umweltfreundlich und energiesparend die so genannten Kompaktleuchtstofflampen tatsächlich sind. Denn der Macher des Films, Christoph Mayr, lässt sie in keinem guten Licht erscheinen.

Beitrag lesen