Zehn Jahre Traineeprogramm bei ENSO

Zwei weibliche Trainees im Eingangsbereich unserer Hauptverwaltung in Dresden
Immer mehr Hochschulabsolventen wählen den Berufseinstieg über unser Traineeprogramm.

Im vergangenen Monat haben wir Geburtstag gefeiert! Unser Traineeprogramm wurde zehn Jahre alt. Knapp 100 junge Akademiker haben bisher ihren Berufseinstieg in unser Unternehmen über dieses zweijährige Programm gewählt – Tendenz steigend.

Das freut mich, denn auf die Innovationskraft der Studierenden sächsischer Hochschulen bauen wir bei ENSO ganz besonders.

Beitrag lesen

Nachgefragt: Was wurde aus… Jakob Wilk?

Jakob Wilk vor der Hauptverwaltung unseres Unternehmens
Geschafft: Nach seiner Diplomarbeit ist Jakob Wilk direkt in unser Unternehmen eingestiegen.

Vor zwei Jahren schrieb ich in einem Blogbeitrag darüber, was mir am Studium gefällt. Damals studierte ich Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden, hatte bereits ein Praktikum bei ENSO absolviert und steckte gerade mitten in meiner Abschlussarbeit in der Abteilung Informationstechnik (IT) des Unternehmens.

Wie es für mich anschließend weiter ging? Das erfahren Sie hier. 

Beitrag lesen

Schau rein! – Praxisluft schnuppern bei der ENSO

Logo "Schau rein!"
Bei „Schau rein!“ können Schülerinnen und Schüler in unterschiedliche Berufe schnuppern.

„Und, was willst du später einmal werden?“ Welcher Schüler kennt diese Frage nicht? Die Antwort darauf ist oft gar nicht so einfach, denn die Auswahl an Ausbildungsberufen ist riesengroß.

Die Aktion „Schau rein! – Woche der offenen Unternehmen Sachsen“ hilft Schülerinnen und Schülern ab der 7. Klasse bei der Berufsorientierung. Vom 7. bis 12. März 2016 konnten sie hinter die Kulissen von sächsischen Betrieben blicken und Ausbildungsberufe kennenlernen. Auch unser Unternehmen hat mitgemacht.

Beitrag lesen

Als Pate Praktikanten den Weg ebnen

Jenny Warnasch vor dem Hausmodell des CITY CENTERS
Als Azubipate mache ich, Jenny, mit neuen Schülerpraktikanten eine Hausführung durch unsere Hauptverwaltung.

Knapp eineinhalb Jahre bin ich erst aus der Schule raus. Deshalb weiß ich noch ganz genau, wie aufgeregt ich an meinem ersten Tag als Schülerpraktikantin war. Welche Aufgaben kommen auf mich zu? Wie werden die Kollegen sein?

Diese Fragen stellen sich auch die jungen Leute, die in unserem Unternehmen Praxisluft schnuppern. Als Pate versuche ich, ihnen die Aufregung an ihrem ersten Tag zu nehmen und stehe ihnen während der gesamten Zeit zur Seite.

Beitrag lesen

Als Praktikant bei ENSO NETZ

Praktikant-Frank-Köhler
Während seines Praktikums bei ENSO NETZ prüfte Frank Köhler den Leistungsbezug von Großkunden.

Wenn ich bei ENSO durch die Flure gehe, auf dem Weg zur nächsten Besprechung oder der Mittagspause, begegnen mir immer mal neue Gesichter. Oft sind es Studenten, die ein Praktikum absolvieren oder ihre Abschlussarbeit schreiben. Letztens erblickte ich im Vorübergehen jemanden, da dachte ich: „Den kennst du doch, aber nicht von ENSO.“

Es war Frank Köhler, den ich als Jugend-forscht-Teilnehmer im Februar kennenlernte. Beim Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen stellte er sich mit seinem Forschungsprojekt der Konkurrenz und einer Fachjury. Ich vertrat an diesem Tag ENSO als Patenunternehmen. Beim gemeinsamen Mittagessen kamen wir ins Gespräch und sind seitdem „per du“.

Ich habe mit dem 19-Jährigen über seine Erfahrungen bei Jugend forscht und ENSO gesprochen.

Beitrag lesen

Schülerpraktikum: In den Ferien zu ENSO

André Göldner
André Göldner ist Ausbildungsleiter für die technischen Ausbildungs-berufe bei ENSO.

Es ist Montag, der 25. August 2014. Um 7 Uhr morgens stehen sechs Schüler aus Klingenberg, Nünchritz, Heidenau, Langenwolmsdorf und Dresden vor unserem Ausbildungszentrum auf der Hahnebergstraße 4. Eigentlich könnten sie noch im Bett liegen und sich in der letzten Ferienwoche erholen.

Aber sie haben sich etwas anderes vorgenommen, denn sie denken schon an die Zeit nach der Schule. Mit einem freiwilligen Schülerpraktikum bei ENSO wollen sie sich in der bevorstehenden Woche beruflich orientieren und Neues lernen.

Nach einer freundlichen Begrüßung schauen mich sechs Augenpaare ungeduldig an: “Wann können wir mit der Arbeit beginnen?“. Doch zuvor müssen wir noch einige Dinge besprechen: Wie kommen die Schüler in den nächsten Tagen selbstständig in das Ausbildungszentrum? Wo können Sie sich umziehen? Wann haben sie Pause?

Beitrag lesen

Mission Praktikum: Noch mehr Studenten für ENSO gewinnen

Anni Flack auf einer Exkursion ins Umspannwerk
Auch ein Besuch im Umspannwerk stand während meines Praktikums in der ENSO-Personalabteilung auf dem Programm.

Sechs Monate ENSO – eine Mission: „Frau Flack, lassen Sie sich doch mal etwas einfallen, damit noch mehr Studenten Lust auf ENSO bekommen!“, gab mir Dörk Neumann, Gruppenleiter der Personalentwicklung, am Anfang meines Praktikums mit auf den Weg.

Leichter gesagt als getan. Eine Aufgabe, die monatelange Recherche, jede Menge Planungsarbeit, Messebesuche, Interviews und zwei Monate Abschlussarbeit nach sich zog.

Momentan stehe ich, Anni Flack, kurz vor meinem Abschluss als Bachelor of Arts in der Studienrichtung Medienmanagement. Mit meinen bisherigen praktischen Erfahrungen und einer abgeschlossenen Berufsausbildung zur Gestalterin für visuelles Marketing sehe ich meine berufliche Zukunft im Bereich Marketing und Public Relations.

Beitrag lesen

Praktikum: Als angehende Kulturmanagerin beim Energieversorger

ENSO bietet Praktikas in vielen Bereich an.
Ich, Claudia Retschke (r.), habe zugegriffen und die Chance eines Praktikums bei ENSO genutzt.

„Was macht man denn später als Kulturmanagerin?“, werde ich immer wieder gefragt. Bereits im sechsten Semester studiere ich Kultur und Management an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten: in Theatern, Opern, Stiftungen, Künstleragenturen, Vereinen, Freizeit- und Vergnügungsparks, Agenturen für Marketing und Kommunikation oder Eventagenturen.

Eine weitere ist die Unternehmenskommunikation. Seit Februar absolviere ich mein fünfmonatiges Pflichtpraktikum in dieser Abteilung der ENSO AG und unterstütze den Bereich Sponsoring.

Beitrag lesen

Praktikum bei ENSO: Von Shanghai nach Dresden

Praktikant Gu an seinem Computer-Arbeitsplatz
Dieses Foto entstand während meines sechsmonatigen Praktikums bei ENSO. An der Technischen Universität Dresden studiere ich Informationssystemtechnik.

Zwei Reisekoffer und zwei Rucksäcke – mit insgesamt 60 Kilogramm Gepäck machte ich, Chenlin Gu,  mich am 2. Oktober 2007 auf den Weg von Shanghai nach Dresden.

Im Flugzeug rief ich mir die vergangenen Jahren in Erinnerung: Ich lernte Deutschland erstmals durch seine Autos auf den Straßen meiner chinesischen Heimatstadt und die Fußballspiele im Fernsehen kennen. Das Land auf der anderen Seite Eurasiens war für mich wie ein Magnet.

Ich begann, im Internet Informationen über Deutschland zu suchen, als ich mit 15 den ersten Computer hatte. Damals konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, dass ich eines Tags dort studieren werde. Weil ich mich für Fremdsprachen und Kultur interessierte, war die Entscheidung für Germanistik eine sehr spontane.

Beitrag lesen

Zwischen Bachelor und Master – Ausflug in die Berufswelt bei ENSO

Als Praktikantin habe ich vielseitige Aufgaben in der Netzwirtschaft zu bearbeiten.

Den Bachelorabschluss fast in der Tasche und nun die Wahl: gleich mit dem Masterstudiengang weitermachen, Auslandserfahrung sammeln oder einen Abstecher in die Berufswelt wagen? Für mich, Claudia Riemer, Wirtschaftsingenieur-Studentin an der TU Dresden, stand fest: erst einmal in die Arbeitswelt eintauchen.

Ein mehrwöchiges Pflichtpraktikum habe ich während meines Studiums schon absolviert. Um ein Unternehmen intensiver kennen zu lernen, sollte es aber ein mehrmonatiges Praktikum sein. Also ging die Suche los. Weil ich mich auf den Gebieten Energiewirtschaft und Elektroenergietechnik spezialisiert habe, war ein Energieversorgungsunternehmen erste Wahl.

Beitrag lesen